TOUR Transalp

Die 11. Schalbe TOUR Transalp geht in die kälteste Tour der Geschichte ein….

Das Wetter wurde von Etappe zu Etappe besser. Meistens ging es mit Beinlingen plus Knielingen, zwei paar Armlingen, Winterunterhemd und Winterhandschuhen in die Etappen. Als Standardausrüstung hat sich die Regenjacke bewährt. Oben auf den Pässen wurden um die Null Grad gemessen, teilweise mit Neuschnee und im Tal stiegen die Temperatur bis zu 20 Grad an. Somit musste man sehr temperaturvariabel angezogen sein. Auf den Abfahrten war auf Grund von Nebel die Sicht teilweise nicht mehr als 10m, somit musste man erahnen, ob eine Links oder Rechts Kurve auf einen zu kommt. Auch das Gruppenfahren bei Regen erschwerte die Bedingungen. Auf dem Stifserjoch war der Skibetrieb noch in vollem Gange während wir mit dem Rad über den Pass gefahren sind. An vielen Stellen auf den Pässen lag noch Schnee, was stark an das Wintertraining erinnerte.

Aber das Erlebnis und die Eindrücke der Tour waren einfach genial.

Die sieben Etappen haben Daniel und ich als Team sehr gut überstanden. Wir konnten uns von Etappe zu Etappe steigern und beendeten die 827km und 18000 Höhenmeter auf dem Gesamtplatz 159 und in der Alterklasse auf Platz 73.

Schönen Dank an meinen Teampartner für dieses tolle Erlebnis. Ausserdem Skinfit für die zur Verfügung gestellten Trikots, ESP für das Bike, PowerBar fürs Essen auf der Etappe und Compressport für die Regenationssachen nach der Etappe.

 In diesem Sinne,
Andre